fbpx

Dünenbuggys stehen für ein besonderes Lebensgefühl. Wenn man an diese Autos denkt, dann sieht man sie direkt in Miami über den Strand rasen, mit braun gebrannten und durchtrainierten Männern und Frauen an Bord. Jeder schaut einem Dünenbuggy hinterher. Denn ganz ehrlich – diese Autos sind denkbar unpraktisch und lediglich dazu da Spaß zu haben. Aber genau das macht den Reiz am Dünenbuggy fahren auch aus. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann man, wenn man einen Dünenbuggy dann auch wirklich durch die Dünen fahren kann.

1964

wurde der original Meyers Manx dune buggy gebaut.

Wie klappt es, gibt es Tipps & Tricks?

Hier kommen noch Infos dazu, wie man dieses Ziel erreichen kann.

Buggys sind nicht nur in der Wüste oder in Dünen ein exellentes Fortbewegungsmittel. Einen Dünenbuggy fahren macht viel Spaß.
Buggys sind nicht nur in der Wüste oder in Dünen ein exellentes Fortbewegungsmittel. Einen Dünenbuggy fahren macht viel Spaß.

Erfahrungsbericht – Wie war es einen Dünenbuggy fahren zu können?

Leider haben wir aktuell noch keinen Erfahrungsbericht davon, wie es ist mit dem Buggy über Stock und Stein zu rasen. Ihr habt einen tollen Erfahrungsbericht dazu? Dann schreibt uns gerne.

Zu luftig? Dann schaut euch diese Bucket List Ideen an.

Dünenbuggys haben keine Fenster und sind daher eine luftige Angelegenheit. Dreck und Staub fliegt euch direkt auf den Helm und die Kleidung. Wenn ihr lieber weniger dreckige Punkte auf eure Liste nehmen wollt, dann schaut euch diese Bucket List Ideen an.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.