fbpx

Du magst den großen Auftritt? Auf dem roten Teppich fühlst du dich besonders wohl? Dann ist ein Designerkleid für dich vielleicht genau das richtige. Egal ist es dabei, ob es sich um ein Kleid von Gucci für 6.000 EUR oder sogar um eine Maßanfertigung eines bekannten Designers handelt. Wer den ganz besonderen Eindruck hinterlassen will, der kommt an einem derartigen Kleid kaum vorbei. Prada, Dolce & Gabbana, Gucci und Co, es gibt viele große Namen, die euch perfekt einkleiden können. Kombiniert mit dem richtigen Paar Schuhe (beispielsweise den bekannten Red-Bottom-Shoes oder andere Designer Schuhe) wirst du so alle Blicke auf dich lenken und einen ganz besonderen Eindruck hinterlassen. Vergiss jedoch nicht, wichtig ist nicht der Name des Designers, wichtig ist wie du dich in dem Kleid fühlst. Manche Kleider eignen sich übrigens sogar als Wertanlage, vor allem wenn der Designer sie nur als sehr kleine Kollektion verkauft hat. Daher sind Designerkleider auch ein absolut hervorragendes Beispiel dafür, wie man Besitz und Luxus miteinander verbinden kann. Ein Designerkleid besitzen ist daher ein würdiger Punkt für jede Bucket List, die noch Punkte in diesem Bereich benötigt.

Eine richtige Frau wirkt voll bekleidet auf einen Mann anziehender als ein nacktes Weib.

Romy Schneider

Wie klappt es?

Bald werden wir euch hier zeigen, wie ihr euch diesen Traum vielleicht erfüllen könnt.

Ein Designerkleid besitzen
Ein Designerkleid besitzen, es muss nicht immer etwas total ausgefallenes sein.

Erfahrungsbericht – Wie ist es, ein Designerkleid zu besitzen?

Leider haben wir aktuell noch keinen Erfahrungsbericht davon, wie es ist mit dem Designerkleid Eindruck schinden zu können. Ihr habt einen tollen Erfahrungsbericht dazu? Dann schreibt uns gerne.

Zu oberflächig? Dann haben wir hier Alternativen für dich.

Natürlich, Kleider machen Leute. Wenn du jedoch eher der Typ bist, der dezent im Hintergrund bleibt und von dort aus die Welt erobert, dann haben wir hier noch ein paar andere Ideen für dich.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.