fbpx

Der Südsudan ist ein Land in Afrika, das im Jahr 2011 seine Unabhängigkeit von Sudan erlangte. Es hat eine geschätzte Bevölkerung von etwa 12 Millionen Menschen und die Amtssprache ist Englisch. Es gibt jedoch auch viele regionale Sprachen, wie beispielsweise Dinka und Nuer, die von den Menschen gesprochen werden. Neben dem Sudan sind Äthiopien, Kenia, Uganda, die Zentralafrikanische Republik und die Demokratische Republik Kongo Nachbarländer. Es gibt zwar nicht viele Sehenswürdigkeiten in Südsudan die es wert sind besucht zu werden, trotzdem stellen wir euch die wichtigsten Infos zu dem Land und seinen Must-See Locations vor.

Die Währung des Südsudan ist der Südsudanesische Pfund (SSP). Das Land ist bekannt für seine reiche kulturelle Vielfalt, seine Tierwelt und seine reichhaltigen Bodenschätze, wie beispielsweise Öl und Gold. Der Tourismus ist jedoch aufgrund von Konflikten und instabilen politischen Bedingungen begrenzt.

Der Südsudan ist auch für seinen langjährigen Bürgerkrieg bekannt, der im Jahr 2013 ausbrach und bis heute andauert. Dies hat zu einer humanitären Krise geführt, die zu Vertriebenen und Flüchtlingen geführt hat. Darüber hinaus hat das Land eine sehr niedrige Alphabetisierungsrate und eine schlechte Infrastruktur, insbesondere im Gesundheitswesen und im Bildungsbereich.

Trotz dieser Herausforderungen gibt es auch Hoffnung für den Südsudan. Im Jahr 2018 wurde ein Friedensabkommen zwischen den rivalisierenden Parteien unterzeichnet und es gibt Bemühungen, die Wirtschaft und die Infrastruktur des Landes zu verbessern. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie erfolgreich diese Bemühungen sein werden.

Generelle Reiseinfos Sehenswürdigkeiten Südsudan

Der Südsudan ist ein Land in Ostafrika, das für seine reiche kulturelle Vielfalt und Tierwelt bekannt ist. Trotz politischer Instabilität und Sicherheitsproblemen kann das Land für mutige Reisende ein lohnendes Ziel sein. Wenn du eine Reise in den Südsudan planst, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

Anreise:

Es gibt mehrere Fluggesellschaften, die den Südsudan anfliegen, darunter Ethiopian Airlines, Kenya Airways und EgyptAir. Die meisten Flüge landen am Juba International Airport, dem größten Flughafen des Landes. Von dort aus kannst du ein Taxi oder einen Mietwagen nehmen, um dein Ziel zu erreichen. Beachte jedoch, dass Straßenbedingungen in einigen Teilen des Landes schlecht sein können, insbesondere während der Regenzeit.

Einreise für Deutsche Staatsbürger:

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in den Südsudan ein Visum. Dies kann bei der sudanesischen Botschaft in Berlin oder bei der Einreise am Flughafen Juba beantragt werden. Ein Reisepass, der mindestens sechs Monate gültig ist, ist erforderlich. Es wird empfohlen, sich vor der Reise über aktuelle Einreisebedingungen zu informieren, da sich diese aufgrund von Sicherheitsbedenken jederzeit ändern können.

Sicherheit:

Der Südsudan hat eine hohe Kriminalitätsrate, insbesondere in den Städten. Es wird empfohlen, nachts nicht allein unterwegs zu sein und Wertgegenstände nicht sichtbar zu tragen. Außerdem gibt es auch Gebiete, die aufgrund von bewaffneten Konflikten und Terrorismusgefahr als unsicher gelten. Es wird dringend empfohlen, sich vor der Reise über die aktuellen Sicherheitsbedingungen im Land zu informieren und Reisehinweise der deutschen Botschaft in Juba zu beachten. Bitte informiert euch daher vor eurer Reise bspw. über die Seite des Auswärtigen Amtes über die aktuelle Sicherheitslage des Landes.

Gesundheit:

Reisende sollten sich vor der Reise über die empfohlenen Impfungen informieren, darunter Hepatitis A und B, Typhus und Gelbfieber. Es ist auch ratsam, eine Malariaprophylaxe zu erhalten und sich vor Sonnenbrand zu schützen. Die medizinische Versorgung im Südsudan ist begrenzt und von schlechter Qualität. Es wird empfohlen, eine Reiseapotheke mitzuführen und im Voraus eine Reiseversicherung abzuschließen.

Transport:

In den Städten gibt es Taxis, die jedoch nicht immer zuverlässig sind und die Tarife sollten vor Fahrtantritt ausgehandelt werden. Es gibt auch Busse, die zwischen den größeren Städten verkehren, jedoch sind die Straßenbedingungen schlecht und die Reise kann unvorhersehbare Verzögerungen haben. Wenn du in abgelegene Gebiete reisen möchtest, kann ein Mietwagen die beste Option sein, aber es wird empfohlen, einen erfahrenen Fahrer zu engagieren.

Sehenswürdigkeiten Südsudan

Egal ob Natur oder Großstädte, Südafrika hat eine ganze Reihe an Must-See Locations. So viele sogar, dass wir uns wirklich schwergetan haben, diese auf eine angemessene Zahl zu begrenzen. Wir stellen euch daher hier nun die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Südafrikas vor.

White Nile

Sehenswürdigkeiten Südsudan - White Nile
Sehenswürdigkeiten Südsudan – White Nile

Der Weiße Nil, auch bekannt als der Obere Nil, ist ein Fluss, der durch den Südsudan fließt. Er ist einer der längsten Flüsse der Welt und hat eine Länge von etwa 3700 Kilometern. Der Weiße Nil entspringt in Burundi und fließt durch Uganda, den Südsudan und den Sudan, wo er sich mit dem Blauen Nil vereinigt und gemeinsam den Nil bildet.

Der Weiße Nil ist von großer Bedeutung für den Südsudan und seine Bewohner. Der Fluss versorgt die Region mit Wasser und ermöglicht den Anbau von Nahrungsmitteln. Außerdem ist der Fluss ein wichtiger Transportweg für Waren und Menschen. Die UNESCO arbeitet aktuell daran den Erhalt des Flusses und der umgebenden Natur zu sichern.

Klima und beste Reisezeit Südsudan

Der Südsudan liegt in der Sahelzone und wird von einem heißen, trockenen Klima geprägt. Die Jahreszeiten lassen sich grob in eine Regen- und eine Trockenzeit unterteilen. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober und bringt oft heftige Niederschläge mit sich. In dieser Zeit ist es deutlich kühler und die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Die Trockenzeit hingegen erstreckt sich von November bis April und ist geprägt von heißem, sonnigem Wetter mit kaum Niederschlägen.

Die beste Reisezeit für den Südsudan ist daher von November bis Februar, da es in dieser Zeit trocken und angenehm warm ist. Allerdings sollte man sich bei der Wahl der Reiseregion bewusst sein, dass es je nach Region des Landes Unterschiede in der Klimabedingungen geben kann. So herrscht im Süden des Landes beispielsweise ein feuchteres Klima als im Norden, was sich auch auf die beste Reisezeit auswirken kann. Es empfiehlt sich daher, vor der Reise genau zu recherchieren, welche Regionen man besuchen möchte und welche Klimabedingungen dort herrschen.

ReisezielBeste Reisezeit
Beste ReisetzeitNovember bis Februar
Klima Südsudan & Beste Reisezeit Südsudan

Hotelempfehlungen Südsudan

Normalerweise geben wir euch an dieser Stelle gerne Hotelempfelgungen für eure Reise in das jeweilige Land. Für den Südsudan nehmen wir von diesen jedoch Abstand – wir kennen uns in dem Land einfach nicht gut genug aus. Bitte plant eure Reise gemeinsam mit professionellen Partnern, die sich in der Region auskennen und euch passende und sichere Unterkünfte vermitteln können.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert