fbpx

Burkina Faso, der Name steht übersetzt für das Land des aufrichtigen Menschen. Das Land, das etwa 2/3 der Größe Deutschlands hat, ist ein Binnenstaat und liegt zwischen Ghana, Togo, Benin, Niger, Mali und der Elfenbeinküste. Insgesamt rund 20 Millionen Menschen leben derzeit in Burkina Faso. Seit dem 24. Januar 2022 ist in dem Land das Militär an der Macht, nachdem es zu einem Putsch gekommen war. Burkina Faso zählt zu den ärmsten Ländern der Welt, das nominelle BIP pro Kopf beträgt gerade einmal 775 USD – nur 18 Länder weltweit haben ein niedrigeres BIP pro Kopf. Als Währung gilt der CFA-Franc BCEAO, eine Gemeinschaftswährung von Benin, Burkina Faso, der Elfenbeinküste, Guinea-Bissau, Mali, Niger, Senegal und Togo. Die umwerfende Landschaft sorgt dafür, dass es einige Sehenswürdigkeiten in Burkina Faso gibt.

Generelle Reiseinfos Sehenswürdigkeiten Burkina Faso

Wie bereits erwähnt, hat das Militär im Januar 2022 einen Putsch durchgeführt und die Macht übernommen. Zwar hat sich die politische Lage seitdem enorm beruhigt und das Land ist wieder zum Alltag zurückgekehrt, doch grundsätzlich kann sich die Situation auch kurzfristig wieder ändern. Generell warnt das Auswärtige Amt vor Reisen nach Burkina Faso – zu groß ist die Gefahr von Terroranschlägen und Entführungen. Leider sind gerade einige der hier genannten Sehenswürdigkeiten in Burkina Faso bevorzugte Orte der Terroristen, um westliche Urlauber zu entführen oder zu töten. Wir raten daher derzeit ganz klar von einer Reise nach Burkina Faso ab!

Solltet ihr euch trotz der extrem gefährlichen Lage für eine Einreise nach Burkina Faso entscheiden, so benötigt ihr hierfür ein Visum. Dieses ist vor Reiseantritt bei der Botschaft von Burkina Faso zu beantragen. Eine Eintragung in die Krisenvorsorgeliste ist unbedingt zu empfehlen. Zudem raten wir euch, vor der Reise die Seite des Auswärtigen Amtes zu prüfen. Hier werden euch die neusten Informationen über die Situation in Burkina Faso gegeben.

Sehenswürdigkeiten Burkina Faso

Die Sicherheitslage in Burkina Faso ist umso schlimmer, wenn man betrachtet, welche wunderbaren Gegenden das Land zu bieten hat. Das touristische Potenzial von Burkina Faso ist riesig und würde damit zur Entwicklung des Wohlstands in der verarmten Region beitragen. Im Folgenden möchten wir euch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Burkina Faso vorstellen.

Arly Nationalpark

Sehenswürdigkeiten in Burkina Faso - Arly Nationalpark - Bildquelle: Von Marco Schmidt - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0
Sehenswürdigkeiten in Burkina Faso – Arly Nationalpark – Bildquelle: Von Marco Schmidt – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

76.000 Hektar Land umfasst der Arly Nationalpark. Er ist Teil eines Nationalparkkomplexes, der UNESCO-Welterbe ist. Die reiche Tierwelt, unter anderem gibt es Elefanten, Westafrikanische Löwen, Leoparden, Büffel, Flusspferde und Krokodile, und die umwerfende Natur machen den Nationalpark wirklich einzigartig.

Banfora Wasserfälle

Banfora Wasserfälle - Bildquelle: Marco Schmidt [1] - Selbst fotografiert, CC BY-SA 2.5
Banfora Wasserfälle – Bildquelle: Marco Schmidt [1] – Selbst fotografiert, CC BY-SA 2.5

Die Wasserfälle werden auch Cascades de Banfora genannten, da das Wasser nicht in einem großen Fall den Weg nach unten sucht sondern über mehrere Kaskaden geht. Die Wasserfälle sind ziemlich beeindruckend und zählen zu den wichtigsten touristischen Zielen in Burkina Faso.

Deux Bales Nationalpark

Deux Bales Nationalpark - Bildquelle: Brendansadventures
Deux Bales Nationalpark – Bildquelle: Brendansadventures

Bei dem 1967 gegründeten Nationalpark Deux Bales handelt es sich um einen ca. 56.000 Hektar umfassenden Park im Westen von Burkina Faso. Neben der wunderbaren Natur kann man hier Elefanten, Flusspferde und Büffel beobachten.

Gourounsi Hütten

Gourounsi Hütten - Bildquelle: Lemag-Arthurimmo
Gourounsi Hütten – Bildquelle: Lemag-Arthurimmo

Bei den Hütten der Gourounsi handelt es sich um einfache, aber wunderschöne Lehmhütten. Viele sind bunt und mit verrückten Mustern verziert. Rund um die Hütten herum bekommt man Handwerkskunst, welche typisch für Burkina Faso ist.

La Mosquee de Dioulasso-Ba

Moschee von Dioulasso-Ba
Moschee von Dioulasso-Ba

Wie viele große Kakteen sieht die Große Moschee von Dioulasso-Ba aus. Bei Dioulasso-Ba, auch Bobo-Dioulasso genannt, handelt es sich um die zweitgrößte Stadt von Burkina Faso. Das außergewöhnliche Erscheinungsbild der Moschee wird jedem Besucher lange in Erinnerung bleiben.

Klima und beste Reisezeit Burkina Faso

Burkina Faso gehört den wechselfeuchten Tropen an. In dem Land gibt es ganzjährig ein sehr heißes Klima und nur geringe Temperaturschwankungen. In den nördlichen Teilen des Landes ist die Regenzeit nur zwei Monate lang und fällt in vielen Jahren sogar ganz aus. Im Süden hingegen kommt das Land auf eine Regenzeit von ungefähr sechs Monaten. Über alle Zonen hinweg beträgt die Durchschnittstemperatur aber rund 30° C. Von März bis Mai herrschen Temperaturen von bis zu 45° C vor, der August ist mit 29-32° C noch der kälteste.

Als Reisender sollte man in Burkina Faso versuchen, im Dezember bis Februar das Land zu erkunden. In dieser Zeit ist noch nicht die höchste Temperatur aus dem März erreicht, trotzdem befindet man sich durchgehend in der Trockenzeit. Von Reisen zu anderen Zeiten ist abzuraten – entweder sind Luftfeuchtigkeit und Temperatur derart hoch, dass Reisende diese kaum aushalten können oder der Regen überschwemmt und zerstört viele der unbefestigten Straßen.

ReisezielBeste Reisezeit
Gesamt Burkina FasoDezember bis Februar
Klima Burkina Faso & Beste Reisezeit Burkina Faso

Hotelempfehlungen Burkina Faso

Burkina Faso ist ein sehr armes Land. Bedingt durch die Armut, die politische Situation und die mangelnde Sicherheit im Land ist es schwer, passende Unterkünfte zu finden. Versucht es am besten über unseren Partner booking.com:

Booking.com

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.