fbpx

Zwischen Marokko und Tunesien findet sich das Land Algerien. Mit vier verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Algerien gibt es auch in dem nicht unbedingt als besonders bekannten Reiseland einige Dinge zu sehen. Mit 42 Millionen Einwohnern ist das Land etwa halb so groß wie Deutschland, bezogen auf die Einwohnerzahlen. Flächenmäßig ist der Staat jedoch der zehntgrößte Staat der Welt. Bedingt durch die Lage in der Nordsahara ist die Bevölkerungsdichte dementsprechend gering. Die meisten Menschen leben im Norden an der Mittelmeerküste des Landes. Als Währung fungiert der Algerische Dinar.

Generelle Reiseinfos Sehenswürdigkeiten Algerien

Leider gilt in Algerien ein relativ großes Risiko von Terroranschlägen. Vor allem in den Grenzregionen und der Westsahara sind Reisen ohne Begleitung durch Polizei oder Sicherheitskräfte nicht anzuraten. Immer wieder kommt es in diesen Regionen zu Terroranschlägen, vor allem gegen staatliche Einrichtungen. Jedoch wurde wiederholt auch von Entführungen und Attentate auf Ausländer berichtet. Lasst bei euerer Reise nach Algerien also auf jeden Fall erhöhte Vorsicht walten. Außerhalb der Großstädte und Touristengebiete an der Mittelmeerküste ist die touristische Infrastruktur zudem nicht besonders weit entwickelt. Aufgrund dieser Tatsache sind Reisen zu den Top Sehenswürdigkeiten Algeriens nicht besonders einfach und sollten gut geplant werden. Wer mit dem Auto oder Roller in Algerien unterwegs sein möchte, benötigt einen gültigen deutschen und Internationalen Führerschein.

Die Einreise nach Algerien ist derzeit auch als deutscher Staatsbürger nur mit einem Visum möglich. Dieses sollte mindestens 4 Wochen vor der Reise bei der zuständigen Botschaft in Berlin beantragt werden. Alternativ könnt ihr auch beim algerischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main ein Visum beantragen. Wer in den Süden Algeriens möchte, benötigt eine offizielle Einladung des Ministeriums für Tourismus. Diese Einladung ist nur über anerkannte Reiseagenturen zu bekommen. Generell solltet ihr bei eurer Reise nach Algerien zwingend die Informationen des Auswärtigen Amtes beachten.

Sehenswürdigkeiten Algerien

Vier verschiedene Sehenswürdigkeiten in Algerien gibt es aktuell auf unserer Liste. Bedingt durch den großen Anteil an Wüstenlandschaft und der geringen Bevölkerungsdichte hat das Land damit vergleichsweise wenige Must-See Locations zu bieten. Wir stellen euch trotzdem die Top Orte des Landes vor. Genauere Informationen bekommt ihr unter jedem vorgestellten Punkt direkt über den jeweils verlinkten Artikeln (soweit bereits vorhanden).

Hoggar-Gebirge

Hoggar Gebirge - Sehenswürdigkeit in Algerien
Hoggar Gebirge – Sehenswürdigkeit in Algerien

Mit 2908 Metern Höhe ist der Tahar der höchste Gipfel des Hoggar-Gebirges. Dieses ist auch unter dem Namen Ahaggar bekannt. Es befindet sich ca. 1.500 km südlich der Hauptstadt Algier und umfasst eine Gesamtfläche in der Größe von Frankreich. Das Gebirge ist vulkanischen Ursprungs und beeindruckt durch wunderbare Landschaften und ca. 8.000 Jahre alte Felsmalereien.

Oase El Golea

Oase El Golea
Oase El Golea

El Golea wird mittlerweile El Meniaa genannt. Die Stadt der 100.000 Palmen ist eine Oasenstadt mitten in der Sahara. Die große Zahl an Palmen sowie die rundherum liegenden Sandberge der Wüste machen El Golea bzw. El Meniaa zu einem mystischen Ort aus 1001 Nacht.

Pascha-Moschee

Pascha Moschee - Sehenswürdigkeit in Algerien
Pascha Moschee – Sehenswürdigkeit in Algerien

Die Hassan-Pascha-Moschee befindet sich im Viertel Sidi El-Houari der westalgerischen Küstenstadt Oran und wurde im Jahr 1797 während der Regentschaft von Bey Mohammed El-Kebir auf Befehl von Pascha Hassan Baba von Algier erbaut. Aufgrund ihres zerfallenen Anblicks und der typisch arabischen Bauweise bildet sie eine weniger bekannte Must-See Location Algeriens.

Sahara

Sahara
Die unendliche Weite der Sahara

Mit über neun Millionen Quadratkilometern ist die Sahara die größte Sandwüste der Welt. Dies entspricht in etwa der Größe der USA oder ca. 26-Mal der Größte Deutschlands. Sie erstreckt sich über verschiedene Länder (Ägypten, Algerien, Marokko, Tunesien, Libyen, Mauretanien, Mali, Niger, Tschad und Sudan). Durch die beeindruckende Natur zählt die Sahara zu den absoluten Top Sehenswürdigkeiten von Algerien.

Klima und beste Reisezeit Algerien

Vom mediterranen Klima an der Mittelmeerküste bis zum Wüstenklima im Süden. Algerien hat als nordafrikanisches Land viel Sonne und warme Temperaturen zu bieten. Niederschläge fallen wenn, dann meistens im Winter. Im Sommer zieht der Scirocco durch Algerien, ein trockener und staubiger Wüstenwind. In der Sahara gibt es teilweise Temperaturschwankungen von 40° C. So kann es tagsüber deutlich über 30° C warm werden, nachts dann jedoch rund um den Gefrierpunkt sein.

Wir zeigen euch die beste Reisezeit Algerien für euren Urlaub, für die Must-See Locations Algerien.

ReisezielBeste Reisezeit
MittelmeerraumApril bis Oktober
SaharaNovember bis April
Klima Algerien & Beste Reisezeit Algerien

Hotelempfehlungen Algerien

Aufgrund des nicht besonder stark ausgeprägten Tourismus vor allem außerhalb der Touristengebiete ist es nicht leicht, in Algerien gute Unterkünfte zu finden. Wir empfehlen euch eine Suche via Booking.com. Auf den Einzelseiten der Sehenswürdigkeiten bekommt ihr zudem noch Vorschläge für Hotels in der Nähe der jeweiligen Must-See Locations Algerien.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.